Tektronix MSO58
Bis zu 40% Rabatt beim Kauf eines 5 Series MSO!
29. Oktober 2018
Tektronix Finance Solutions - Rent it. Lease it. Own it.
Rent it, Lease it, Own it!
8. November 2018

Der arbiträre Funktionsgenerator AFG31000 von Tektronix – innovativ und effizient

Tektronix AFG31000 - arbiträrer Funktionsgenerator - arbitrary function generator

Tektronix AFG31000 - arbiträrer Funktionsgenerator - arbitrary function generator

AFG31000 Serie

AFG31000 Serie

Erweiterte Funktionen definieren den AFG neu

Die AFG31000-Serie verfügt über einen kapazitiven 9-Zoll-Touchscreen und somit unter den arbiträren Funktionsgeneratoren den derzeit größten verfügbaren. Dieser ermöglicht es Benutzer_innen, alle zugehörigen Einstellungen und Parameter auf einem einzigen Bildschirm in einer flachen Menüstruktur zu sehen. Ähnlich wie bei modernen berührungsempfindlichen intelligenten Geräten können Benutzer_innen durch Tippen oder Wischen mühelos Einstellungen auswählen, durchsuchen und ändern. Die intuitive Benutzeroberfläche spart Zeit beim Bedienen des Geräts und steht eindeutig für größere Produktivitäts- und Effizienzvorteile.

Patentierte InstaViewTM Feature Debuts

Herkömmliche AFGs nehmen an, dass sie eine Impedanz von 50 Ω steuern. Die meisten zu testenden Geräte (devices under test - DUTs) haben jedoch keine Impedanz von 50 Ω. Diese Nichtübereinstimmung führt zu einer Inkonsistenz zwischen der am AFG eingestellten Wellenform und dem Signal am getesteten Gerät. Die neue patentierte InstaView-Funktion der Serie AFG31000 löst dieses Problem, indem sie die Signalform am getesteten Gerät überwacht und anzeigt, ohne dass zusätzliche Kabel oder Instrumente erforderlich sind. Die auf dem Display angezeigte Wellenform reagiert sofort auf Änderungen der Frequenz, der Amplitude, der Wellenform und der Impedanz des Messobjekts. Dies spart Zeit und erhöht das Vertrauen.
AFG31000 Serie

AFG31000 Serie

Die AFG31000 Serie mit Advanced- oder Waveform-Sequenzer-Modus

Die AFG31000 Serie mit Advanced- oder Waveform-Sequenzer-Modus

Programmierbarer Waveform-Sequencer Modus

Zusätzlich zu den herkömmlichen AFG-Betriebsmodi bietet die AFG31000-Serie einen Advanced- oder Waveform-Sequenzer-Modus. Im erweiterten Modus können die bis zu 128 Mpts des Wellenformspeichers in bis zu 256 Einträge unterteilt werden, und Benutzer_innen können lange Wellenformen oder mehrere Wellenformen im Sequencer ziehen, ablegen und definieren, wie sie ausgegeben werden. Im Vergleich zu Arbitrary-Waveform-Generatoren reduziert die AFG31000-Serie die Gerätekosten um bis zu 90 Prozent. Der AFG stellt für Anwender_innen, die lange, sich nicht wiederholende Signalformen oder mehrere Signalformen mit komplexem Timing benötigen, eine kostengünstige Alternative dar.

Neuer ArbBuilder bietet Zeiteinsparungen

Das neue ArbBuilder-Tool der AFG31000-Serie nutzt den großen kapazitiven Touchscreen und ermöglicht es Benutzer_innen, beliebige Wellenformen direkt auf dem Instrument zu erstellen und zu bearbeiten, ohne dass die Wellenformen auf einem PC erstellt und auf das Instrument übertragen werden müssen. ArbBuilder verbessert die Testeffizienz speziell bei Arbiträrsignalformen, die häufig geändert werden müssen. Benutzer_innen, die mit einem Oszilloskop erfasste Wellenformen replizieren möchten, können Wellenformen als CSV-Dateien speichern und ArbBuilder verwenden, um sie direkt in den AFG31000 zu laden.
Der beeindruckende 9-Zoll Touchscreen der AFG31000 Serie

Der beeindruckende 9-Zoll Touchscreen der AFG31000 Serie